Ostsee-Insel-Rügen
Kommentare 0

Wer träumt nicht gern von einer Insel? Impressionen von der Insel Rügen

Was haben Menschen auf einer Insel, was wir nicht haben? Inseln sind schon immer Orte der Sehnsucht, der Mythen und Legenden für die Festlandbewohner.

Wir wähnen uns sicher vor Bedrohungen des Alltags, geniessen die Unabhängigkeit von den Alltagsanforderungen und in „Vor-Handy-Zeiten“ auch die Unerreichbarkeit und eine gewisse Einsamkeit.

Im Arktischen Ozean nördlich von Russland existiert sogar eine  Insel mit Namen Einsamkeit, ein  20 Quadratkilometer großes, unbewohntes Eiland.

Nicht so klein und auch nicht so einsam ist die Insel Rügen in der Ostsee,  eine der schönsten Inseln in Deutschland. Die Ostsee ist ein Ort, der bei mir mit Wind und kaltem Wasser assoziiert ist. Doch gehört sie zu den Orten in Deutschland mit den meisten Sonnenstunden. Da ich Wärme und Sonne sehr liebe und es bevorzuge meinen Urlaub in südlicheren Regionen zu verbringen, sollte ich es wagen einen Urlaub an der Ostsee zu verbringen? Warum nicht?

„Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut“
Pippi Langstrumpf

Es ging gut, jeden Tag schien die Sonne, dem Wind entkam man mit der genialen Erfindung der Strandkörbe. In einem Strandkorb sitzt man völlig windgeschützt und kann auch bei kühleren Temperaturen die Wärme der Sonne geniessen wie im Süden und sich dazu noch fühlen wie auf einer geschützten Insel im Wind.  Strandkörbe wurden aus diesem Grund 1882 erfunden und die Idee dazu hatte – natürlich eine Frau…
Außerdem gab es noch so viele andere Dinge zu entdecken, die einen Ostseeurlaubauf einer Insel zu einer sehr entspannten Zeit werden ließen.

„Die ganze Welt besteht aus Inseln, aus dem Raum, der sie voneinander trennt und miteinander verbindet. Das Leben der Menschen hat den Sinn, durch die Distanz zu irren, die alle Inseln der Welt miteinander verbindet und voneinander trennt.“ – João de Melo  

Spaziergänge am Hochufer oder am Strand von Sassnitz nach Lohme

Für den Genuss der frische Seeluft mit dem heilenden Reizklima, dass weithin als gesundheitsfördernd gilt, bieten sich die Strandkörbe an oder Spaziergänge.

Der Hochuferweg bietet eine einzigartige Sicht auf das Meer. An manchen Strandabschnitten kann man die Einsamkeit der Natur geniessen, doch an einigen Stellen, wollen sich einfach zu viele Menschen der Fazination der Ausblicke hingeben. Da stellt sich natürlich schon die Frage, in einem Pulk Menschen das perfekte Urlaubsfoto schiessen oder verzichten. Wir haben verzichtet…und haben trotzdem schöne Fotos an weniger beliebten Stellen gemacht . Es erscheint einem fast wie selbstverständlich, dass sich die Maler Casper David Friedrich und Karl Hagemeister hier inspirieren liessen.

Ostsee, Sassnitz, Hochufer

 

Wählt man den Weg am Strand, kann er endlos viel Zeit beanspruchen, weil es fast unmöglich ist, sich der Vielfalt der Farben und Formen der Steine zu entziehen. Und nicht nur viel Zeit, sondern mit jedem eingesammelten Stein wird die zutragende Last schwerer und schwerer. Bei jedem einzigartigen Stein muss man die Entscheidung treffen – besitzen wollen oder nur staunen. Da stehen bei einem Strandspaziergang schon mal mehr Entscheidungen an, als an einem gewöhnlichen Arbeitstag. Die Lösung könnte natürlich sein, einen Stein ausgiebig fühlen, fotografieren und liegen lassen… Doch das Erlebnis des Fühlens so einzigartiger Oberflächen noch zu Hause zu geniessen mochte ich nicht missen. Vorallen Dingen weil diese Steine auch noch Wunder bewirken.

Erstaunt war ich zu lesen, dass nicht nur Edelsteine  eine magische Wirkung haben, sondern auch gewöhnliche Strandsteine. Die faszinierenden Lochsteine, die sogenannten Hühnergöttern gelten als Glückssteine und man findet sie in allen Größen und Formen,  die Kraft des Meeres ist zu spüren und sie sollen auch bei Nierenbeschwerden helfen.

Faszination Bäderarchtektur

Während des Flanierens auf der Strandpromenade von Sassnitz spürten wir beim Anblick der Häuser  die  mondänen 20er Jahre. Es ist allerdings wichtig, wenn man dieses  Gefühl spüren möchte, sich auf den Anblick der Häuser zu fokusieren, denn der Anblick der anderen Gäste in praktischer Wetterkleidung zerstört diesen Traum jäh.

Hafen von Sassnitz

Zu jeder Insel gehört ein Hafen. Auf Rügen gibt es unzähliche – in Sassnitz ist der „Alte Hafen“  der Hafen, der die Sehnsucht nach einem romantischen Fischerhafen erfüllt. Auf einigen alten Fischkuttern läßt es sich gemütlich sitzen und die Fischspezialitäten der Region genießen, andere Kutter verkaufen Fisch und Fischbrötchen zum mitnehmen. Kurz vor Ladenschluß auch zu einem Bruchteil des regulären Preises.

Am alten Hafen von Sassnitz wurde von 1889 bis 1912 eine fast 1,5 Kilometer lange Steinmole errichtet. Die Sassnitzer Mole ist damit auch heute noch die längste Aussenmole Europas. Möchte man sich mal so richtig den Ostseewind um die Nase wehen lassen , die Haare zerzausen lassen und den einzigartigen Geruch von Salz einatmen, dann ist ein Spaziergang auf der Mole perfekt geeignet.

Sassnitzer Altstadt

Nach einem ausgiebigen Spaziergang am Meer findet sich in der Sassnitzer Altstadt, wenige Minuten vom Meer, die Bachpromenade entlang ein überraschend geschützter Platz mit südländischem Flair.

Sassnitz, Bachpromenade

Als Liebhaberin italienischem Espressos schlägt mein Herz vor Freude lauter Purzelbäume, dass ich diesen in einer 1A Qualität bei meinen Freunden in  Dahlmanns Bazar geniessen konnte – in dieser Qualität einzigartig auf der Insel.

In einer Oase der Entspannung ist es möglich an diesem Ort sich in einen orientalischen Bazar versetzt zu fühlen. Das Angebot spannt sich von regionalen Produkten der Insel Rügen, über Wein aus Sizilien bis Schokolade aus Madagaskar und vereint damit an einem Ort viele Inseln dieser Welt.

 

sassnitz 029

Es finden sich nicht nur kulinarische Produkte in dieser Insel vieler Inseln, sondern auch ein breitgefächertes Angebot von Literatur rund um das Thema „Insel“. Die Inhaber geben auch gern Auskunft rund um das Thema „Insel“ – sie sind „Insel“ – Experten.

Ein Besuch dieses einzigartigen Ortes bereichert den Aufenthalt in Sassnitz, auch als Nichtkaffeeliebhaber.

Buchempfehlung

Buchempfehlung – gefunden in der Buchhandlung von Dahlmanns Bazar, wo es sich entspannt stöbern lässt in einer rießigen Auswahl von Büchern rund um das Thema „Insel“

  • „Heilsteine vom Ostseestrand: Finden-Bestimmen-Heilwirkung-Anwendung“ von Horst Dieter Landeck und Marion Tuchel
  • „Inseln. Geschichte einer Faszination“ Volkmar Billig

Ein Besuch der Insel Rügen lohnt sich wegen dem Heilklima, dem einzigartigem Geruch der Ostsee, dem Klang des Windes, wenn die Kiefern sich im Wind biegen und weil diese Insel verschiedene Inseln – Steilküste, Badestrände, Steinstrände, Wälder, Felder, Architektur und Essen von Sandornmarmelade über Fisch alles vereint,  wie Dahlmanns Bazar viele kulinarische und literarische Delikatessen verschiedener Inseln. Es macht Spaß auf einer Insel so viele verschiedene Inseln zu entdecken.

Einen inspirierten Tag mit Deiner ganz persönlichen Insel

Birgit


 

Schreibe eine Antwort